Rettungsschwimmer brauchen Hilfe

Artikel der Sächsischen Zeitung (von Romy Altmann-Kühr)

Schon mal was von "Crowdfunding" gehörtß - Noch nicht? Dann kennen Sie doch aber sicher den frisch sanierten Fußballplatz in Neueibau oder waren schon mal zu Besuch auf dem jährlichen Feuerzauber in Neugersdorf.
Dies sind nur zwei von vielen gemeinnützige Vorhaben, welche von der Sächsischen Zeitung und der Volksbank Löbau-Zittau eG in den vergangenen Jahren mit Hilfe der Crowdfunding-Plattform ermöglicht wurden. Das neuste Projekt, bei dem um Unterstützung gebeten wird, kommt aus Zittau von der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft). In Sommern wie diesem verbringt man die meiste Zeit in Freibädern oder an Badeseen und damit dort immer alles reibungslos abläuft, sorgen Bademeister und Rettungsschwimmer für unsere Sicherheit. Jährlich fallen für die Ausbildung solcher Fachkräfte, aber auch für benötigte Ausrüstung, viele Kosten an.

Was genau der DLRG benötigt und wie Sie dabei helfen können, können Sie im vollständigen Artikel nachlesen.

Pressekontakt